Eine Kapuzenjacke für viel Spass bei nassem Wetter

Neben Regenhose und Gummistiefel gehört die Kapuzenjacke zum perfekten Outfit bei Schmuddelwetter. Mit Kapuzenjacken in bunten Farben und lustigen Mustern macht der Ausflug an den Strand oder in den Wald auch bei Regenwetter so richtig Spass!

Artikel 1 bis 60 von 60
Artikel 1 bis 60 von 60

Regenjacke und Regenmantel in schicken Farben

Wenn es draussen nass und schmuddelig ist, hilft die Kapuzenjacke, trocken zu bleiben. Aber auch beim Spielen, wenn es vorher geregnet hat oder im Sandkasten schützt die Buddeljacke perfekt die Kleidung davor, nicht allzu sehr zu verschmutzen. Für kältere Temperaturen bietet sich eine gefütterte Regenjacke an, die schön warm hält. Eine Regenjacke mit Kapuze ist vor allem für kleinere Kinder praktisch, weil sie so keinen Schirm benötigen. Bei einigen Jacken lässt sich die Kapuze im Kragen verstauen, bei anderen ist sie mit Knöpfen oder einem Reissverschluss befestigt und abnehmbar.

Bunt muss es sein

Ob eine Regenjacke, ein Regenmantel oder eine Buddeljacke, fröhliche Farben und Muster stehen bei der Kapuzenjacke ganz oben auf der Wunschliste der kleinen Wetterbezwinger. Viele Jacken tragen auch kindgerechte Motive oder sind mit Helden aus Kindergeschichten bedruckt. Zahlreiche Hersteller bieten eine grosse Auswahl an hochwertigen Markenjacken in aktuell angesagten Designs: von Sterntaler, Playshoes, LEGO Wear oder BMS sind die Kleidungsstücke garantiert hochwertig verarbeitet und bereiten lange Freude. Details wie verschweisste Nähte, Gummibündchen und Tunnelzüge sprechen für eine hohe Qualität. Viele Modelle sind mit eingearbeiteten Reflektoren versehen und erhöhen damit die Sicherheit und Sichtbarkeit der Kinder im Dunkeln.

Die Kapuzenjacke als vielseitiger Begleiter

Regenjacken und Regenmäntel sind nicht nur bei Nässe praktisch. Überall dort, wo Schmutz von der normalen Kleidung abgehalten werden soll, ist diese Art von Jacke unverzichtbar. Eine ungefütterte Regenjacke können Kinder wunderbar als Überzieher für den Notfall mitnehmen.

Bei leichtem Dauerregen sind atmungsaktive Softshelljacken die erste Wahl, da sie bei geringem Eigengewicht über beste Isolationsfähigkeiten verfügen. Bei starkem Regen sollte es schon eine robuste Buddeljacke aus strapazierfähigem Polyester sein. Weitere wasserundurchlässige Materialien sind z. B. Polyamid, Nylon, PVC oder Gummi. Regenjacken ohne oder nur mit halbem Reissverschluss tragen den Begriff Windbreaker oder Schlupfjacke.

Wie wasserdicht ist eine Regenjacke? Masseinheit Wassersäule gibt Aufschluss

Die Masseinheit Wassersäule gibt dabei die Dichtheit des Stoffes an. Während nach EU-Norm eine Jacke ab 1.300 Millimetern Wassersäule als wasserdicht gilt, müssen es in der Schweiz mindestens 4.000 Millimeter sein. Dabei spielt nicht nur der Stoff eine Rolle, sondern auch die Verarbeitung von Reissverschlüssen und Nähten. Eine Kapuzenjacke mit gut verschweissten Nähten bietet demnach grösstmöglichen Wasserschutz für Kleinkinder.

Die Kapuzenjacke im Überblick:

  • Eine Kapuzenjacke ist der perfekte Begleiter bei schlechtem Wetter
  • Ist die Kapuzenjacke wasserdicht, spricht man auch von einer Regenjacke
  • Es gibt ungefütterte und gefütterte Regenjacken
  • Farben und Muster machen Kapuzenjacken zum modischen Accessoire