Jugendzimmer: Kleine Möbel für grosse Bedürfnisse

Artikel 1 bis 3 von 3
Artikel 1 bis 3 von 3

Jugendzimmer

Schlicht oder extravagant

Bunte und sehr kindgerechte Möbel-Sets wie das Prinzessin Karolin II. von Pinolino sind oft der Traum von Mädchen und Jungen und beflügeln deren Fantasie. Neutrale Möbel begleiten Kinder dagegen besonders lange - vom Kleinkindalter bis durch die Teenager-Jahre. Eltern brauchen dann nur einzelne Möbelstücke austauschen: Wo zuerst die Wickelkommode stand, findet später ein Schreibtisch Platz.

Ausreichend Platz für einen entspannten Schlaf bietet ein Jugendbett mit den Massen 90 x 200 cm. Zur Rückengesundheit tragen ein guter Lattenrost sowie eine feste und dennoch elastische Matratze bei. Etwa ab einem Alter von 8 Jahren entwickelt die Wirbelsäule allmählich ihre typische S-Form: Dann beugt eine gut stützende Matratze Haltungsschäden vor.

Stabile Jugendmöbel aus verschiedenen Materialien

Bei der Wahl von Jugendmöbeln sollten Eltern Wert auf eine solide Verarbeitung legen. Stabile und formschöne Möbel bestehen zum Beispiel aus vollmassiver, geölter Buche. Andere Familien bevorzugen lasierte Fichte, bei der die Holzstruktur noch gut erkennbar ist. Etwas preisgünstiger sind hochglanz lackierte MDF-Möbel.

Ausreichend Stauraum

Kinder und Jugendliche benötigen viel Stauraum für Kleidung, Spiel- oder Schulsachen. Gut, wenn im Jugend- oder Kinderzimmer Platz für einen zwei- oder dreitürigen Kleiderschrank ist. Auch eine Kommode mit Schubladen oder offene Regale für Spielzeugkisten und Bücher sorgen für Ordnung. Zusätzlichen Stauraum bietet ein Bettkasten.

Schön wohnen - gesund aufwachsen

Zu einem gesunden Wohnklima tragen schadstoffarme Möbel bei, deren Lack der EU-Norm EN71 entspricht. Besonders empfehlenswert sind ausserdem Betten und Schränke, die das Gütesiegel "Blauer Engel" tragen. Sind Kinder noch kleiner, schützen "Soft-close-Türen" vor eingeklemmten Fingern. In der turbulenten Zeit der Pubertät verhindern sie, dass Schranktüren lautstark zugeschlagen werden.

Jugendzimmer im Überblick

  • sollte funktional und wohnlich gestaltet sein
  • sehr kindgerecht oder neutral
  • aus verschiedenen Materialien
  • auf ausreichend Stauraum achten
  • auf Gütesiegel wie "Blauer Engel" achten
  • ein guter Lattenrost und eine stützende Matratze für die Rückengesundheit