Jugendbett: Für einen tiefen Schlaf nach einem aufregenden Tag

Artikel 1 bis 43 von 43
Artikel 1 bis 43 von 43

Das Jugendbett sorgt für erholsamen Schlaf

Jugendbetten bieten die optimalen Voraussetzungen für den wichtigen Schlaf bei Kindern und Jugendlichen. Die Liegefläche entspricht der eines Bettes für Erwachsene und löst damit das Kinderbett oder das umgebaute Babybett ab. Jugendbetten eignen sich für Kinder ab circa 3 Jahren. Das Kind sollte sicher ins Bett hinein- und herausklettern können, und auch die Höhe des Bettes sollte kein Hindernis für den Nachwuchs darstellen. Letztendlich hängt die Entscheidung für ein Jugendbett jedoch von der Grösse und dem Entwicklungsstand des Kindes ab. Es ist also auch gut möglich, erst mit Eintritt in die Schule auf ein Bett mit grösseren Massen umzusteigen.

Verschiedene Grössen und Modellvarianten

Komfortable Jugendbetten stehen in vielen Varianten zur Verfügung. Häufig sind sie Teil einer Einrichtungsserie, so können sie den Möbeln im Jugendzimmer optimal angepasst werden. Jugendbetten mit den Massen 90 x 200 cm eignen sich perfekt für ein alleine schlafendes Kind.

Ein Bett, das eine Liegefläche von 120 x 200 cm bietet, ist besonders empfehlenswert für Kinder, die sich im Schlaf sehr viel bewegen oder einfach einen grösseren Platzbedarf haben. In einem Bett mit den Massen von 140 x 200 cm können auch bequem zwei Kinder Platz finden. In solch einem geräumigen Bett kann sich auch die Mama zeitweilig zum Kind legen, falls das Kind Einschlafprobleme hat oder aber die beste Freundin gelegentlich im gleichen Bett übernachten darf.

Die meisten Betten sind in einem neutralen Design gehalten, sodass sie dem Kind für einige Jahre beste Dienste leisten. Für kleine Prinzessinnen stehen auch exklusive Betten im königlichen Stil der Marke Pinolino oder Himmelbetten mit fliessend fallenden Stoffen zur Wahl. Kleine Abenteurer fühlen sich eher im Bett im Stil einer Hütte mit Ausblick wohl. Als besonders praktisch erweist sich ein Jugendbett mit Schubladen oder Bettkasten, denn hier wird unter dem Bett zusätzlicher Stauraum zur Verfügung gestellt. Spielzeug, Kleidung oder zusätzliche Bettdecken und Kissen können hier platzsparend untergebracht werden.

Die ideale Ausstattung des Bettes

Jugendbetten werden aus unterschiedlichen Holzarten gefertigt. Besonders stabil und robust erweisen sich Betten aus Massivholz oder Vollholz wie Kiefer oder Buche, wahlweise mit kinderfreundlichen und unschädlichen Farben lackiert oder auch in natur. Einige Hersteller legen hier besonders grossen Wert auf die Verwendung von Holz, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen wird, so kann mit dem Kauf eines solchen Jugendbettes auch ein wertvoller Beitrag für den Umweltschutz geleistet werden. Jugendbetten können ebenfalls aus soliden MDF-Platten gefertigt sein.

Bei einigen Betten sind bereits Rolllattenroste im Lieferumfang enthalten. Alternativ empfehlen sich Lattenroste, die die Schlafposition des Kindes optimieren. Hier können Kopf- und Fussteil separat eingestellt und den Bedürfnissen des Kindes angepasst werden. Ebenfalls beeinflusst die Matratze den Schlafkomfort des Kindes entscheidend. Diese sollte von der Härte dem Alter und dem Gewicht des Kindes entsprechen, sodass die Wirbelsäule des Kindes in liegender Position gerade ist. Ein waschbarer Bezug erleichtert zudem die Reinigung. Ansonsten können Jugendbetten mit einem milden, für Holzmöbel geeigneten Reinigungsmittel problemlos gesäubert und gepflegt werden.

Jugendbett im Überblick

  • für erholsamen Schlaf von Kindern und Jugendlichen
  • in verschiedenen Modellvarianten
  • aus unterschiedlichen Holzarten gefertigt
  • für mehrjährigen Einsatz geeignet
  • kann dem Einrichtungsstil des Zimmers angepasst werden